Hintergrund Bild Bühne

Dextra wird Partner der SFV-Schiedsrichter:innen

Medienmitteilung der Dextra Rechtsschutz AG vom 3. November 2022

Das Schweizer Schiedsrichterwesen erhält einen neuen Partner. Die Dextra Rechtsschutz AG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) haben einen entsprechenden Vertrag unterschrieben. Die Partnerschaft zwischen dem SFV und der ersten unabhängigen Rechtsschutzversicherung in der Schweiz mit 116 Mitarbeitenden an den Standorten Zürich und Bern dauert vorderhand bis Juni 2024.

Dextra wird bei Spielen der Swiss Football League und Ersten Liga sowie im Schweizer Cup der Männer auf den Trikots der Schiedsrichter-Teams präsent sein, ebenso auf dem VAR-Screen am Spielfeldrand und im Video Operation Room in Volketswil.

«Fair Play ist für Dextra als erste unabhängige Schweizer Rechtsschutzversicherung ein zentraler Antrieb. Unabhängigkeit, Kompetenz und Sicherheit sind Werte, für die das Unternehmen Dextra seit bald zehn Jahren steht. Sie stecken in unserer DNA und treiben uns in unserer täglichen Arbeit an – genau wie die SFV-Schiedsrichter/innen auf dem Platz», sagt Dextra-CEO Beat Riniker zur Partnerschaft.

Auch Christophe Girard, Präsident der SFV-Schiedsrichterkommission, ist glücklich über die Zusammenarbeit mit Dextra. «Wir haben schon beim ersten Kontakt gemerkt, dass wir auf der gleichen Wellenlänge sind. Dextra und die Schiedsrichter/innen haben einige Gemeinsamkeiten: Unabhängigkeit, Fairness und steter Einsatz im Dienst der Sache. Wir freuen uns sehr auf die Kooperation.»