Im Sommer 2017 kommt sie:

Die beste Auto­versicherung
der Schweiz*

Jetzt informieren *Wer das hier liest, ist noch skeptisch, aber das ist ok. Wir arbeiten ja noch dran.
Dextra:
Sieg nach Punkten

Privatrechtsschutz jetzt schon
ab CHF 13.55 im Monat

Jetzt versichern

Im Sommer 2017 kommt sie:

Die beste Auto­versicherung
der Schweiz*
Jetzt informieren
Bald, sehr, sehr bald!
*Wer das hier liest, ist noch skeptisch, aber das ist ok. Wir arbeiten ja noch dran.
Dextra:
Sieg nach Punkten

Privatrechtsschutz jetzt schon
ab CHF 13.55 im Monat

Jetzt versichern
Dextra fürchtet keinen Gegner

Verkehrsrechtsschutz jetzt schon
ab CHF 5.25 im Monat

Jetzt versichern
Für gute Leistun-
gen bestehlen wir niemanden

Privatrechtsschutz jetzt schon
ab CHF 13.55 im Monat

Jetzt versichern
Weil Alter und Grösse nicht immer von Vorteil sind

Verkehrsrechtsschutz jetzt schon
ab CHF 5.25 im Monat

Jetzt versichern

Sicher ist sicher:
Rechtsschutz vom Testsieger.

Dextra, die unabhängige Versicherung.

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Rechtsschutzversicherungen dachten. Dextra erfindet den Rechtsschutz neu. Wir bieten Ihnen die besten Versicherungsdeckungen, die günstigsten Prämien und den besten Service – wir haben alles drin, was guten Rechtsschutz ausmacht! Dextra Rechtsschutzversicherungen sind unkompliziert, ehrlich und unabhängig. Wir eilen Ihnen schnell zur Hilfe – mit unserer Weltdeckung sogar über den Polarkreis hinaus!

Wir nehmen Ihnen die Last ab.

Wir holen das Beste für Sie heraus und schrecken nicht davor zurück, für Sie zu streiten. Unsere Anwältinnen und Anwälte sind auf Augenhöhe mit spezialisierten Anwälten auf der Gegenseite. Wir fürchten uns vor keinem Gegner – dafür umgekehrt! Wir lassen uns nicht einschüchtern. Wir sind auf Ihrer Seite und setzen uns mit allen verfügbaren Kräften für Sie ein. Dank zentralen Strukturen versammeln wir das höchste Know-how und setzen es dort ein, wo es gebraucht wird. Wir sind erfolgsorientiert und stark.

Einen Moment bitte,
gleich geht es weiter!

Ausschnitt Kassensturz vom 02.09.2014

Quelle: SRF Schweizer Radio und Fernsehen